Du nutzt bereits s.a.m health? Ein neues Testkit kannst du bequem per SMS bestellen, einfach „Neues Testkit“ an die +49 1573 599 4380 senden.

Was ist Hepatitis A und B?

Beine-unter der Bettdecke

Das große Hepatitis ABC

Hepatitis-Viren verursachen Leberentzündungen und können auch beim Sex übertragen werden. Du kannst dich aber einfach vor den Infektionen schützen. Für s.a.m health ist Hepatitis ein wichtiges Thema – aber der Schutz steht im Vordergrund und nicht die regelmäßige Testung. Daher bieten wir keine Tests auf Hepatitis an, sondern informieren dich über Schutzmöglichkeiten.

Jetzt STI-Testkit bestellen

📲 STI-Status wissen ist sexy

Was für Hepatitis-Viren gibt es? 

Es gibt insgesamt 5 Hepatitis-Viren, die nicht miteinander verwandt sind, aber eines gemeinsam haben: sie verursachen eine Entzündung der Leber. Sie werden mit Buchstaben benannt: Hepatitis A, B, C, D und E.

s.a.m Health empfiehlt dir die Impfung gegen Hepatitis B, wenn du sexuell aktiv bist und mehrere oder wechselnde Sexualpartner*innen hast und nicht schon als Kind geimpft wurdest Oft bietet es sich an, sich mit einem Kombinationsimpfstoff gleichzeitig auch gegen Hepatitis A impfen zu lassen.

Was ist Hepatitis A?

Hepatitis A wird eher selten beim Sex übertragen, aber es gab in den letzten Jahren in Europa immer wieder Ausbrüche von Hepatitis A bei schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben. Das Hepatitis-A-Virus verursacht zwar „nur“ eine akute Erkrankung – die Infektion heilt immer von selbst aus –, aber diese akute Erkrankung bei Erwachsenen fesselt meist wochenlang ans Bett. Ausgeschieden werden die Hepatitis-A-Viren mit dem Kot, aufgenommen werden sie mit dem Mund. Für die Ansteckung reichen schon geringste Spuren, wenn z.B. beim Sex der Finger den Anus streift und hinterher zum Mund kommt.

Ansonsten kannst du dich mit Hepatitis A auch (vor allem in Ländern mit schlechten hygienischen Bedingungen) über nicht gekochtes Gemüse oder Muscheln infizieren. In manchen Regionen ist auch Leitungswasser nicht sicher (das z.B. auch für Eiswürfel verwendet wird…). Eine Impfung gegen Hepatitis A bietet also nicht nur Schutz beim Sex, sondern auch auf Reisen.

In Deutschland ist die Hepatitis A selten, pro Jahr ist etwa einer von 100.000 Einwohner*innen betroffen.

Was ist Hepatitis B?

Hepatitis B wird sehr leicht bei jeder Art von Sex übertragen, die Viren sind in allen Körperflüssigkeiten enthalten. Ein häufiger Übertragungsweg ist auch, wenn man sich Drogen oder andere Substanzen injiziert und dabei Spritzen teilt. Infektionen mit Hepatitis B können chronisch werden und im Laufe von Jahrzehnten unbemerkt zu einer Schrumpfung und Vernarbung der Leber (Leberzirrhose) und sogar zu Leberkrebs führen. Ob Personen mit Hepatitis B ansteckend sind, hängt davon ab, wie hoch die Menge der Viren in ihrem Blut ist.

Insgesamt gesehen kommt Hepatitis B zwar nicht selten, aber zum Glück auch nicht massenhaft vor: Pro Jahr werden in Deutschland derzeit etwa 10 Fälle pro 100.000 Einwohner*innen gemeldet.

Was sind Symptome von Hepatitis B?

Bei den meisten Menschen treten keine Symptome auf, wenn sie sich mit dem Hepatitis-B-Virus infizieren. Wenn Symptome auftreten, sind das meist Abgeschlagenheit, Übelkeit, Oberbauchbeschwerden oder Fieber.

Eine Gelbfärbung der Augen und der Haut („Gelbsucht“, medizinisch: „Ikterus“), verbunden mit dunklem Urin und hellem Stuhl, ist eher selten. Die chronische Hepatitis B zeigt sich meist nur durch eine leichte Erhöhung der Leberwerte.

Jetzt STI-Testkit bestellen

📲 STI-Status wissen ist sexy

Die Impfung gegen Hepatitis A und Hepatitis B

Mit Kondomen beim Sex kannst du dich gegen Hepatitis A und B nicht wirklich schützen. Aber die gute Nachricht ist: Es gibt eine wirksame Impfung. Für Menschen, die beim Sex ein höheres Risiko haben, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten (für beide Impfungen), bei Hepatitis A auch für Reisende in Regionen mit erhöhtem Risiko. Falls die Hausarztpraxis daran zweifelt (was manchmal passieren kann), kannst du auf die „Schutzimpfungsrichtlinie“ des Gemeinsamen Bundesausschuss verweisen (www.g-ba.de). In der Richtlinie wird festgelegt, welche Impfungen für welche Personen Leistungen der Krankenkassen sind.

Seit 1995 empfiehlt die Ständige Impfkommission beim Robert-Koch-Institut die Hepatitis-B-Impfung für Säuglinge. Wer nach 1995 geboren wurde, ist vielleicht schon geimpft.

💡 Übrigens: Mit der Impfung gegen Hepatitis B bist du gleichzeitig auch gegen Hepatitis D geschützt! Ob du geimpft bist, kannst du entweder in deinem Impfpass sehen oder über die hausärztliche Praxis herausfinden. Dazu wird dein Blut auf entsprechende Antikörper untersucht.

Du kannst dich aber auch ohne vorherigen Test impfen lassen., Für den Impferfolg ist entscheidend, dass du alle empfohlenen Dosen bekommen hast.

Wie schon geschrieben, bietet es sich an, dich mit einem Kombinationsimpfstoff gleichzeitig auch gegen Hepatitis A impfen zu lassen.

Dieser Artikel wurde verfasst von: Armin Schafberger – Arzt und Gesundheitswissenschaftler, sowie ehemaliger Medizinreferent der deutschen Aidshilfe.

Sexuelle Gesundheit. Dein Weg.

Unser diskretes Versandtestkit bietet Labortests auf HIV, Syphilis, Tripper (Gonorrhö) und Chlamydien.